vorheriges Lied nächstes Lied
Aus allen Wolken

Du willst sie überraschen und holst sie von der Arbeit ab. Und dann siehst du, wie sie mit einem Kollegen Arm in Arm rauskommt. Das Dumme war, dass ich mit Peter und Klaus da war.

Aus allen Wolken

Strophe 1
Ich steh am Ausgang und warte auf dich.
Du wirst dich freuen, denn du weisst es noch nicht.
Ohne dich halt ich es einfach nicht aus.
Komm einen Tag früher nach Haus.

Refrain
Aus allen Wolken fallen die Träume,
aus allen Wolken komm ich zu dir.
Aus allen Wolken zuckt plötzlich ein Blitz auf,
aus allen Wolken steh´ich dich vor mir.

Strophe 2
Ich schau zur Uhr. - Was ist denn los?
Die Zeit vergeht, wann kommst du bloß?
Haben wir uns verpasst? Gleich 10 nach 3!
Die anderen sind schon lange vorbei.

Strophe 3
Da tauchst du auf - ich seh es genau.
Ein fremder Mann mit meiner Frau!
Ihr geht vorbei, ich steh da wie ein Stein.
Ich will ´s nicht glauben, das kann nicht sein!

Text & Musik © 1995 Detlef Cordes.

Lied davor anhörenLied davor - Lied danachLied danach anhören