vorheriges Lied nächstes Lied
Mondnacht

Lied hören bei:

SpotifyApple Music
iTunesDeezerGoogle Play

Mondnacht ist für mich eins der schönsten Gedichte Eichendorffs. Meine Vertonung zur akustischen Gitarre kannst du hier anhören.

Mondnacht

Es war, als hätt der Himmel
Die Erde still geküsst,
Dass sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müsst.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wälder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.

Text: Joseph von Eichendorff. Musik ©1995 Detlef Cordes

Lied davor anhörenLied davor - Lied danachLied danach anhören