Detlef Cordes > Lieder nach Gedichten > Eichendorff Jazz > O Lust, vom Berg zu schauen - Eichendorff
vorheriges Lied nächstes Lied
O Lust, vom Berg zu schauen - Eichendorff

Lied hören bei:

SpotifyApple Music
iTunesDeezerAmazon

Eichendorff sieht das lyrische Ich wie in einem Spiegel in der Naturbetrachtung auf einem hohen Gipfel. Ich habe das Gedicht mit Gitarre und Rhythmusinstrumenten vertont.

O Lust, vom Berg zu schauen - Eichendorff

O Lust, vom Berg zu schauen,
Weit über Wald und Strom,
Hoch über sich den blauen
Tiefklaren Himmelsdom!

Vom Berge Vöglein fliegen
Und Wolken so geschwind,
Gedanken überfliegen
Die Vögel und den Wind.

Die Wolken zieh'n hernieder,
Das Vöglein senkt sich gleich,
Gedanken gehn und Lieder
Fort bis in's Himmelreich.

Text: Joseph von Eichendorff - Musik: Detlef Cordes

Lied davor anhörenLied davor - Lied danachLied danach anhören