Detlef Cordes

Detlef Cordes - Musik im Browser

"Will das Glück nach seinem Sinn" hören:

Hier finden sie das gewünschte Lied und eine Playlist mit 6 zufällig ausgewählten Liedern aus meinem Repertoire. Wenn sie die Seite neu laden erscheinen 6 neue Vorschläge. Wenn's mal nicht weiter geht klicken Sie einfach auf das betreffende Lied.

  1. Will das Glück nach seinem Sinn
    Ein Lied nach einem Gedicht von Wilhelm Busch. Hier anhören.
  2. Heinrich Heine: Es war ein alter König
    Es war ein alter König, sein Herz war schwer, sein Haupt war grau. Hier anhören.
  3. Wilhelm Busch: Der Wetterhahn
    Detlef Cordes singt Busch: ;Wie hat sich sonst so schön der Hahn auf unserm Turm gedreht. Hier anhören.
  4. Heinrich Heine: Zauberland
    Das Lied vom verlorenen Zauberland. Hier anhören.
  5. Wenn man verliebt ist
    Detlef Cordes singt ein Lied wie es ist, wenn man verliebt ist und an nichts anderes denken kann. Hier anhören.
  6. Am Montag komm ich nicht
    Detlef Cordes singt das Lied zum blauen Montag. Hier anhören.
  7. R. M. Rilke: Herbsttag
    Detlef Cordes singt Rilke: Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr. Hier anhören.

Alle Lieder ©1995 - 2018 Detlef Cordes - Alle Rechte vorbehalten.
Ich erteile gerne Auskunft zu Aufführungsrechten und Lizenzen.

Will das Glück nach seinem Sinn

Informationen und Kontakt zu Musik- oder Textrechten oder Komposition und Text eines maßgeschneiderten Liedes:
Detlef Cordes, Mail: dc@spiellieder.de

Telefon aus Deutschland: 04261/ 41 99 368
aus anderen Ländern: +49-4261-4199368.

Es fallen die üblichen Gebühren für ein Festnetzgespräch in/nach Deutschland an.

Bis gleich
Detlef Cordes

Übersicht Kinderlieder Alte Kinderlieder Spiellieder Lernlieder Tierlieder Märchenlieder Englische Kinderlieder Schlaflieder Vorlesen Nikolauslieder Weihnachtslieder Osterlieder
Übersicht Gedichtvertonungen Lieder zu Heinrich Heine Lieder zu Rainer Maria Rilke Lieder zu Franz Kafka Lieder zu Wilhelm Busch Lieder zu eigenen Texten Link zu Detlef Cordes auf Twitter
Impressum Datenschutzerklärung