vorheriges Lied nächstes Lied
Die Einsamkeit ist wie ein Regen - Rilke

Lied hören bei:

SpotifyApple Music
iTunesDeezerGoogle Play

Ich interpretiere dieses Gedicht als Sprechgesang über einem chromatischenl langsamen Basslauf und einem kleinen Arpeggio der E-Gitarre. Dieser Fluss fließt zweimal ins Meer.

Die Einsamkeit ist wie ein Regen - Rilke

Die Einsamkeit ist wie ein Regen.
Sie steigt vom Meer den Abenden entgegen;
von Ebenen, die fern sind und entlegen,
geht sie zum Himmel, der sie immer hat.
Und erst vom Himmel fällt sie auf die Stadt.

Regnet hernieder in den Zwitterstunden,
wenn sich nach Morgen wenden alle Gassen
und wenn die Leiber, welche nichts gefunden,
enttäuscht und traurig von einander lassen;
und wenn die Menschen, die einander hassen,
in einem Bett zusammen schlafen müssen:

dann geht die Einsamkeit mit den Flüssen...

Text: Rainer Maria Rilke - Musik: Detlef Cordes

Lied davor anhörenLied davor - Lied danachLied danach anhören