Kinderlieder, Gedichtvertonungen & Chansons > Lieder nach Gedichten > Wilhelm Busch > Das Verhältnis von Glaube und Verstand - nach Busch
vorheriges Lied nächstes Lied
Das Verhältnis von Glaube und Verstand - nach Busch

Der Verstand zwingt dich zu folgen - beim Glauben kannst du entscheiden. Ich singe dieses Lied zur Gitarre und Jazz Snare.

Das Verhältnis von Glaube und Verstand - nach Busch

Stark in Glauben und Vertrauen,
von der Burg mit festen Türmen
kannst du dreist herniederschauen,
keiner wird sie je erstürmen.

Lass sie graben, lass sie schanzen,
stolze Ritter, grobe Bauern,
ihre Flegel, ihre Lanzen
prallen ab von deinen Mauern.

Aber hüte dich vor Zügen
in die Herrschaft des Verstandes,
denn sogleich sollst du dich fügen
den Gesetzen seines Landes.

Bald umringen dich die Haufen,
und sie ziehen dich vom Rosse,
und du musst zu Fuße laufen
schleunig heim nach deinem Schlosse.

Text: Wilhelm Busch - Musik: Detlef Cordes

Lied davor anhörenLied davor - Lied danachLied danach anhören